Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontaktinfo

Treten Sie mit uns in Kontakt

Gemeindeverwaltung Lindau

Tagelswangerstrasse 2
8315 Lindau

Öffnungszeiten

  • Mo: 08.30 - 11.30 / 14.00 - 18.30
  • Di: 08.30 - 11.30 / 14.00 - 16.30
  • Mi: 08.30 - 11.30 / 14.00 - 16.30
  • Do: 08.30 - 11.30 / 14.00 - 16.30
  • Fr: 07.00 - 14.00

Inhalt

Richtprojekt

Die Grundeigentümer erarbeiteten in der Folge ein Richtprojekt, wobei sie die Resultate der Testplanung als Ausgangslage nahmen und die Empfehlungen des Schlussberichtes berücksichtigten. Auf der Grundlage des Richtprojekts wird ein Gestaltungsplan gemäss Planungs- und Baugesetz (PBG) erarbeitet.

Die Planungsbüros erarbeiteten ein Erschliessungs- und Bebauungskonzept (Richtprojekt), das die im Schlussbericht zur Testplanung aufgeführten Resultate und Empfehlungen umsetzte. Dieses Erschliessungs- und Bebauungskonzepts muss unter anderem darlegen, wie die Eigentümer die Parzellen erschliessen und überbauen wollen. Auch die Anzahl Stockwerke, die Masse und Verteilung der Baukörper, die Abstände zu Nachbarparzellen, die Anzahl geplanter Wohnungen usw. werden in diesem Schritt konkretisiert. Der regionale Richtplan setzt für das Areal Ölwis/Blankenwis eine höhere Ausnützung («mittlere Dichte») fest, damit ist es möglich, dass von der bestehenden Bau- und Zonenordnung abgewichen wird.

Vorgaben des Gemeinderats:

  • Dem Gemeinderat ist ein quartierverträglicher Übergang zwischen der bestehenden und der neuen Bebauung wichtig. Den Abständen zur bestehenden Siedlung ist dabei genügend Beachtung zu schenken,
  • Stereotype Gebäudemuster sind zu vermeiden.
  • Es sind altersgerechte Wohnungen vorzusehen. Einerseits in der Überbauung selbst, im Bereich anschliessend an die bisherigen Alterswohnungen, anderseits auch auf dem Land der Gemeinde an der Poststrasse. Zusammen mit der Genossenschaft für Alterswohnungen Winterberg ist ein Erweiterungsbau vorgesehen, im Erdgeschoss könnte ein neues Ladenlokal entstehen.
  • Vielfältige öffentliche Velo- und Fusswegverbindungen sind erwünscht und sollen an die bestehenden Flurwege und Strassen rund um das Planungsgebiet anschliessen. Alle internen Verkehrsverbindungen sind velogerecht zu planen.
  • image