Willkommen auf der Website der Gemeinde Lindau



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Ortsgeschichte


Lindau

Die Gemeinde Lindau liegt zwischen den Städten Zürich und Winterthur auf der Wasserscheide zwischen Kempt- und Glatttal.

Die politische Gemeinde Lindau umfasst die ehemaligen Zivilgemeinden Lindau, Tagelswangen, Winterberg, Grafstal/Kempttal. Aus ursprünglich reinen Bauerndörfern haben sich die Gemeindeteile zu attraktiven Wohngebieten, in schöner Erholungslandschaft gelegen entwickelt. Lindau liegt im Grünen, ungefähr ein Drittel des Gemeindegebietes ist bewaldet. Trotz der schönen Wohnlage liegt Lindau verkehrstechnisch sehr gut. Auf dem Gemeindegebiet liegt eine Ausfahrt von und zu der N1. Zwei Regionalbuslinien verbinden die Dorfteile miteinander bzw. Grafstal (Kempttal) direkt mit Effretikon. Zehn Kilometer entfernt liegt der Flughafen Kloten.

Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen der Dörfer unserer Gemeinde gehen auf das Jahr 745 zurück. In der Folge wechselten die Besitzverhältnisse verschiedentlich. Vom Kloster St. Gallen über die Kyburger und Habsburger an die Klöster von Einsiedeln und Töss. Nach 1464 war die Stadt Zürich Besitzerin des ganzen Gebietes. Im Laufe der Zeit wurde dann Stück für Stück an Private verkauft. 1711 vereinigten sich die Dörfer zur Kirchgemeinde Lindau, die zur Grundlage für die spätere Bildung der politischen Gemeinde wurde.

Die Gemeinde Lindau entwickelte sich in den letzten Jahren langsam aber kontinuierlich. Eine rege Bautätigkeit konnte in jüngster Zeit verzeichnet werden. Trotzdem konnte die Gemeinde ihren ländlichen Charme und Charakter bewahren. Als langezeit grösster Arbeitgeber war in Kempttal die Firma Maggi AG zu finden, welche die Entwicklung der Gemeinde nachhaltig prägte. Später ging Maggi AG in der Firma Nestlé auf. Das Fabrikreal wurde nun kürzlich von der Firma Givaudan übernommen. In Eschikon bei Lindau befindet sich der Strickhof, eine Lehranstalt für verschiedenste Berufe im Bereich Landwirtschaft sowie die Landwirtschaftliche Beratungszentrale LBL und das Institut für Pflanzenwissenschaften der ETH Zürich. Weitere erfolgreiche Unternehmen sind vor allem in Tagelswangen angesiedelt.

Die Gemeindeverwaltung ist in Lindau, Primarschulen sind in Tagelswangen und Winterberg, das Oberstufenschulhaus ist in Grafstal.

Für Sport und Freizeit bieten sich verschiedene Einrichtungen und Vereine an. Kurz gesagt, Lindau bietet eine bevorzugte Wohnlage und ist ein bevorzugter Standort für erfolgreiche Unternehmen.

Möchten Sie mehr über die Geschichte der Gemeinde Lindau erfahren, dann können Sie die folgenden Bücher auf der Gemeindeverwaltung bestellen:

  • "Die Gemeinde Lindau, ihre Geschichte und ihre Kirchgeschichte" von Emil Honegger (1986)
  • "Die Gemeinde Lindau, die neuere Geschichte (Gemeinde, Kirche, Schule), herausgegeben vom Verein LindauLebt (2013)

Eine E-Mail an info@lindau.ch oder ein Telefon an 058 206 44 50 genügt.


Druck VersionPDF