Willkommen auf der Website der Gemeinde Lindau



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Telefonbetrug

Telefonbetrug kennt keine Grenzen

Immer häufiger kommt es zu Betrugsfällen am Telefon. Dabei werden die Maschen der Betrüger zunehmend dreister. Ausgegeben als Verwandte, gute Bekannte oder auch als Polizisten, versuchen die Telefonbetrüger mit komplizierten und verängstigenden Geschichten das Vertrauen der Opfer zu gewinnen – und damit deren Geld.

Der Begriff «Enkeltrick» ist weit besser bekannt als der Begriff «Telefonbetrug». Viele wissen jedoch nicht, dass sich der Anrufer nicht zwingend als Enkel ausgibt, sondern es sich um irgendeine verwandte oder bekannte Person handeln kann.

Schützen Sie sich selber und andere vor Telefonbetrug!

Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand anruft und raten lässt, wer am Telefon ist. Stellen Sie Kontrollfragen, die fremde Personen nicht beantworten können (z.B. „wann habe ich Geburtstag“, „wie heisst meine Schwester“).

Wenn Sie jemand am Telefon unter Druck setzt, legen Sie den Hörer auf. Das ist nicht unhöflich, sondern dient Ihrem Schutz!

Gehen Sie am Telefon nie auf eine Geldforderung ein. Halten Sie Rücksprache mit Personen aus Ihrem persönlichen Umfeld.

Nehmen Sie Warnungen von Bankangestellten ernst und lassen Sie deren Unterstützung zu.

Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an eine Ihnen unbekannte Person.

Vorsicht vor „falschen Polizisten“. Fragen Sie über die Notrufnummer 117 nach, ob es diesen Polizisten tatsächlich gibt.

Damit\'s bei Ihnen klingelt, wenn Telefonbetrüger anrufen.
 

Datum der Neuigkeit 7. März 2017

Druck VersionPDF